Home Hygieneschutzkonzept

Hygieneschutzkonzept

by David

Hygienekonzept Miesbacher Eisstadion

Einleitung Dieses Hygienekonzept wurde anhand der geltenden Fassung für die Ausarbeitung und Umsetzung von individuellen Schutz- und Hygienekonzepten im Bereich des Sports (§9 BaylfSMV) entwickelt. Der TEV Miesbach e.V. ist als Betreiber des Miesbacher Eisstadions, dazu verpflichtet ein Hygienekonzept innerhalb des vorgegebenen Mindestrahmen vorzulegen. Des Weiteren dienen die Leitplanken des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) e.V. und das Rahmenhygienekonzept des DEB als Grundlange, welche jedoch in Einklang mit den Voraussetzungen der BaylfSMV zu bringen sind.

Ziele des Hygienekonzeptes

  • Die Ansteckungsgefahr im Miesbacher Eisstadion zu reduzieren
  • Die Krankheitsübertragung einzudämmen
  • Nachverfolgung der Kontaktpersonen
  • Gewährleistung eines Trainingsbetriebes für den Eissport in Miesbach
  • Rückkehr zum Spielbetrieb mit Zuschauerbeteiligung

Generelle Präventionsmaßnahmen aus Präventionsmaßnahmen des Bayerischen Ministerialblatt vom 13.Juli 2020

a) Ausgeschlossen vom Sportbetrieb im Miesbacher Eisstadion sind:

  • Personen mit Kontakt zu COVID- 19 Fällen in den letzten 14 Tagen
  • Personen mit unspezifischen Allgemeinsymptomen und respiratorischen Symptomen jeder Schwere (z.B. Atemnot, Husten, Schnupfen)

b) Präventionsmaßnahmen Miesbacher Eisstadion

  • Das Mindestabstandsgebot einschließlich Sanitäranlagen, sowie beim Betreten und Verlassen der Sportstätte ist möglichst zu beachten
  • In geschlossenen Räumlichkeiten (Eishalle, Kabinen) ist eine geeignete Mund-NasenBedeckung zu tragen. Ausnahmen sind bei der Sportausübung, und beim Duschen.
  • Den Sportlern, Betreuern und Personal werden ausreichend Waschgelegenheiten in Form von Flüssigseife und Einmalhandtücher bereitgestellt. Sanitäre Einrichtungen sind mit ausreichend Seifenspendern und Einmalhandtüchern auszustatten. Mittels Aushänge wird auf die Handhygiene hingewiesen.
  • Umkleidekabinen können unter Einhaltung des Mindestabstandes genutzt werden (1,5 m)
  • Das Hygienekonzept des Miesbacher Eisstadion enthält auch ein Lüftungskonzept, welches die Durchlüftung aller Räumlichkeiten, die den Personen zur Verfügung stehen ermöglicht. Auf einen ausreichenden Luftwechsel ist zu achten (siehe Lüftungskonzept).

Weitere Präventionsmaßnahmen aus DEB des Hygienekonzept

In Kenntnis setzten aller am Trainings- und Spielbetrieb beteiligten Personen in Bezug auf Basiswissen COVID-19 und den erforderlichen Hygienemaßnahmen

  •  Türen möglichst offenlassen und das Anfassen der Türgriffe vermeiden
  • Versuchen Sie, öffentliche Verkehrsmittel zu vermeiden, wenn Sie zum Training kommen
  • In den Umkleidekabinen muss das Abstandsgebot eingehalten werden.
  • Nach dem Training sind die Räume einzeln und sofort zu verlassen
  • Die Nutzung der Sanitärbereiche ist laut Bayrischem Ministerialblatt Nr. 348 vom 19.06.2020 in § 9, Abs. 2 Satz 4 geregelt und wird dementsprechend umgesetzt.
  • Sport und Fitnessgeräte müssen von den Spielerinnen und Spielern vor dem Gebrauch und sofort danach desinfiziert werden.
  • Sportler/ innen haben eigene Handtücher dabei und nutzen diese.
  • Keine gemeinsame Nutzung von Trinkflaschen
  • Teilnehmer mit Risikofaktoren/Krankheiten sind generell ausgeschlossen
  • Bei einem positiven Test auf das SARS Corona Virus 2 im eigenen Haushalt oder bei einem Kontakt zu COVID 19 Erkrankten muss die betreffende Person 14 Tage aus dem Trainingsbetrieb genommen werden und sich in häusliche Quarantäne begeben. (DEB, 2020)

Organisatorische Maßnahmen Trainingsbetrieb

  • Trainer, Mitarbeiter, Betreuer und Sportlerinnen sollten zu allen Inhalten des Hygienekonzepts informiert bzw. geschult werden.
  • Aufhängen von Hinweisschildern an mehreren Stellen des Miesbacher Eisstadion: Händewaschen, Abstand halten, etc.
  • Ermöglichung eines separaten Ein- und Ausgangs • Platzieren von Handesinfektionsspendern am Ein- und Ausgang und den Kabinentrakten
  • Zuschauer und Eltern sind während der Trainingszeit im Eisstadion nicht erlaubt. (DEB, 2020)

Allgemeine Verhaltensregeln Trainingsbetrieb

  • Vor dem Training werden von den Betreuern, die Anwesenheit der teilnehmenden Athleten aufgezeichnet, zur Rückverfolgung.
  • Außer bei der sportlichen Aktivität, ist im Miesbacher Eisstadion eine Mund-NaseBedeckung zu tragen.
  • Die Toiletten sind ausgeschrieben und dürfen nur einzeln betreten werden. Der Benutzer desinfiziert nach der Nutzung selbst. Ansonsten siehe Reinigungsplan.
  • Fahrgemeinschaften sind zu vermeiden.
  • Die Eishalle wird direkt nach dem Training verlassen. Unter Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Meter, ist das Benutzen der Duschen erlaubt.
  • Vor dem Training desinfiziert sich jede/r Sportler/in die Hände selbst beim Eintritt des Eisstadions, sowie beim Verlassen.
  • Die Sportler/innen erscheinen möglichst knapp vor dem Training (max. 30 Minuten) und haben Sportbekleidung/Funktionsunterwäsche zu tragen, welche Zuhause angezogen wurde
  • Selbst mitzubringen sind ein eigenes frisch gewaschenes Handtuch, sowie Hygieneartikel, welche nicht untereinander getauscht werden dürfen bzw. nach dem Training wieder mit nach Hause genommen werden.
  • Jede/r Sportler/in benutzt seine eigenen Trinkflaschen, sowie ist das Spucken im gesamten Eisstadion nicht erlaubt.
  • Für Trainer und Spieler besteht keine Maskenpflicht.Gemeinsames Jubeln oder Abklatschen ist nicht erlaubt.
  • In Taschentuch oder Armbeuge husten und niesen
  • Bei einem positiven Test auf das Coronavirus im eigenen Haushalt muss die betreffende Person aus dem Trainingsbetrieb ausscheiden und 14- Tage in Quarantäne.
  • Vermeidung von Gruppenbildung (Party, ÖPVN) (DEB, 2020).

Ablauf Trainingsbetrieb

  1. Benutzung des separaten Eingang- und Ausgangs. (max. 30 Minuten vor Trainingsbeginn), schon in Trainingssachen.
  2. Desinfektion bzw. Reinigung der Hände durch Spender, die dort platziert sind.
  3. Tragen einer Mund- Nase- Bedeckung.
  4. Umziehen in zugeordneter Kabine (Kabinenplan) bzw. in der Kabine Abstand einhalten.
  5. Mit eigener Trinkflasche auf die Eisfläche gehen
  6. Nach Beendigung des Trainings Maske aufsetzten und Hände desinfizieren bzw. waschen.
  7. Umziehen, mit eigenem gewaschen Handtuch, unter Einhaltung des Abstandes duschen, dabei eigene Hygieneartikel verwenden.
  8. Nach dem Duschen, schnellstmöglich mit Munde- Nase- Bedeckung und mitgebrachten Hygieneartikel (Handtuch, Shampoo) beim separaten Ausgang das Eisstadion einzeln verlassen.
  9. Anschließend Reinigung (Flächendesinfektion) der Kabinen, für die nächste Mannschaft.

Kabinenplan

  • Gesamt 11 Kabinen im Miesbacher Eisstadion / max. 10 Personen pro Kabine
  • Verteilung der Kabinen auf Mannschaften mit Hintergrund der Abstandsmaßnahmen:
    • 1. Mannschaft: 2 Kabinen / Kabinentrakt 1. Mannschaft (West Seite)
    • Gästemannschaften: 2 Kabinen / Kabinentrakt (West Seite)
    • TSV Schliersee: 1 Kabine (Ost Seite)
    • Nachwuchsmannschaften: 5 bis 6 Kabinen (Ost Seite)
    • Schiedsrichter: 1 Kabine (Ost Seite) max. 3 Personen
    • Trainerbüro (Ost Seite): max. 3 Personen

Die Mannschaften des TEV Miesbach, sowie alle Gast- und Hobbymannschaften ziehen sich, in den im Eisplan vorgegebenen Kabinen um. Die Kabinen sowie die Wege sind für jeden ersichtlich und im Miesbacher Eisstadion gekennzeichnet. Die Ausnahme bilden zum Saisonstart die Mannschaften der U 7, U 9, U11, U 13 & U 15, welche bereits in Ausrüstung zum Training kommen und sich die Schlittschuhe an der Eisfläche in den gekennzeichneten Bereichen anziehen.

Organisatorische Maßnahmen Spielbetrieb (Vereine)

  • Ein Spielbetrieb mit Kontakt ist seit dem 04.08.2020 wieder möglich, jedoch begrenzt auf Vereine in Bayern. (BLSV,2020)
  • Gastmannschaft und Heimmannschaft haben nur während dem Spiel Kontakt.
  • Separater Ein-und Ausgang für Heim- und Gastmannschaft bei An- und Abreise
  • Bereitstellen von Desinfektion- und Reinigungsmöglichkeiten für die Spielerinnen
  • Beim Betreten des Miesbacher Eisstadions Mund- Nase- Bedeckung tragen
  • Beide Mannschaften wärmen sich getrennt voneinander auf (Off-Ice).
  • Beide Mannschaften betreten die Eisfläche geschlossen und zeitversetzt.
  • Beide Mannschaften wärmen sich jeweils in ihrer Spielhälfte auf (On- Ice)
  • Das Off-Ice-Team (Staff, Betreuer, Mitarbeiter) ist auf maximal 6 Personen zu begrenzen (Maskenpflicht).
  • Die Spielerbänke sind mit ausreichend Abstand voneinander platziert.
  • Beide Teams haben während des Spiels auf den jeweiligen Spieler- und Strafbänken keinen Kontakt zueinander.
  • In den Drittelpausen verlassen die Mannschaften das Eis getrennt in die zugeordneten Kabinen.
  • Nach dem Spiel verlassen beide Mannschaften das Eisstadion getrennt und geschlossen an den für sie zugeordneten Ausgängen.

Organisatorische Maßnahmen Spielbetrieb (Zuschauer)

  • Größtenteils Abwicklung des Ticketverkaufs online. Vermeiden von Schlangen an der Kassa am Stadion. Personalisierte Dauerkarten.
  • Fiebermessung bei Eintritt in Eisstadion
  • Aufnahme der Kontaktdaten online beim Ticketkauf oder durch Fragebogen am Stadion an den Check- Ins.
  • Zuschauerströme werden durch separate Eingänge für die jeweiligen Zuschauerblöcke gelenkt.
  • Kennzeichnung der Sitzplätze sowie Stehplatzbereiche unter Einhaltung der Mindestabstandsregelung.
  • Kennzeichnung und Lenkung der Zuschauer für Sanitäre Anlagen. Gegebenenfalls zusätzliches Container- WC außen anbringen.
  • Aufteilung der Zuschauerströme am Kiosk unter Einhaltung der Abstandsregelung (2 Kioskstände)
  • In der Stadionwirtschaft gelten die Regelungen für die Gastronomie von der Bayerischen Landesregierung
  • Bei Einlass und Auslass sowie während der Drittelpausen ist auf die Abstandsregelungen, sowie auf eine adäquate Mund- und Nasenbedeckung zu achten.
  • Bei Zuwiderhandlungen behält sich der TEV Miesbach das Recht vor, einen Verstoß mit Ticketentzug oder Platzverweis zu ahnden.

Ablaufplan Spielbetrieb mit/ohne Zuschauer

  • Stadionkapazität: 1200 Zuschauer
  • Maximal Anzahl an Zuschauer unter Einhaltung der beschriebenen Maßnahmen: 300 Zuschauer
  • Ankunft der Gastmannschaft: ca. 1,5 bis 2 Stunden vor dem Spiel.
  • Anzahl der Eingänge bei Heimspieltag: Check In 1 bis 5
  • Eingang Heimmannschaft: Check-In 4
  • Eingang Gastmannschaft: Check- In 3 – Erfassung der Kontaktdaten über Betreuer Gastmannschaft 9
  • Gastmannschaft in Kabinentrakt Gäste (West) / Heimmannschaft in Kabinentrakt 1.Mannschaft
  • Ticket 1: Online Karten Abholung (1,5 Stunden vor Spiel) -Kontaktdaten / Ticket 2: regulärer Kartenverkauf (1,5 Stunden vor Spiel) – Kontaktdaten
  • Zuschauer Eingänge: Kartenbesitzer: – Stehtribüne Ost (Check-In 1) – Sitztribüne Ost (Check- In 2) – Stehtribüne West (Check- In 3), – Stehtribüne Gäste (Check- In 5)
  • Am Check- In: je 2 Ordner mit Fiebermessgerät und Zuweisung zur jeweiligen Tribüne
  • i) An vorhermarkierten Sitz- bzw. Stehplatzbereich begeben
  • j) Nach dem Spiel ist das Miesbacher Eisstadion möglichst schnell zu verlassen

Reinigungsplan

Mitwirkende Hygienekonzept

  • Verfasser: David Keckeis, B.Sc.
  • Hygienebeauftragte: Özlem Meineke & David Keckeis, B.Sc.
  • Heimspieltag Organisation: Mona Ostermeier Ingenieurbüro EST: Dipl.Ing. Michael Brünner
  • Vorstandsvorsitzender: Dieter Taffel
  • 2. Vorstand: Stefan Moser

Quelle

BLSV (2020):

Handlungsempfehlungen für Sportvereine zur Wiederaufnahme des Sportbetriebes. Online verfügbar unter, https://www.blsv.de/fileadmin/user_upload/pdf/Corona/Handlungsempfehlungen.pdf

DEB (2020) : Covid- 19 Pandemie Hygienekonzept: Taskforce Eishockey. Zur Rückkehr und Wiederaufnahme des Spielbetriebs Eishockey für den Profi-, Breiten- und Nachwuchssport. Online verfügbar unter, https://www.deb-online.de/wpcontent/uploads/2020/07/Hygienekonzept-Deutscher-Eishockey-Bund-e.V.- 2020_07_23.pdf

DOSB (2020):

Die Zehn Leitplanken des DOSB. Online verfügbar unter, https://cdn.dosb.de/user_upload/www.dosb.de/LandingPage/Startseite/Leitplanken/Ze hn_DOSB-Leitplanken.pdf 

Bayerisches Ministerialblatt (2020)